Keyvisual
Deutsch  English  Francais



Schatten

Neukonzept im Stadtbus Tettnang - Infostand 21. April

Enge Vertaktung, mehr Angebot und Integration der BähnleLinie. Viel Neues bringt das Stadtbus-Angebot mit sich. Fahrpläne wurden überarbeitet, Firmenstandorte konsequent angebunden und neue Haltestellen gebaut. Ab Montag, den 23. April 2018 startet der neue Stadtbus Tettnang.

Tipp: am Samstag, den 21. April stellen zwischen 10 und 13 Uhr die Stadt Tettnang, Strauss Reisen und bodo das Neukonzept während des Tettnanger Samstagsmarkt am gemeinsamen Infostand vor.

Tettnangs Bürgermeister Bruno Walter ist stolz auf das Neukonzept und zeigt gleichzeitig weitere notwendige Schritte auf: „Bisher war unser Stadtbussystem ein geschlossenes System, eine sogenannte Insellösung ohne Verknüpfungs-punkte. Ziel war es eine Verbesserung insbesondere bei der Andienung an den überörtlichen ÖPNV, in unserem Fall an den Schienenverkehr, zu erreichen. Im nächsten Schritte müssen nun die Anbindungen an die Ortschaften verbessert werden. Hier wird gerade ein Konzept für einen Bürgerbus erarbeitet. Die ersten Veranstaltungen und Gespräche sind bereits gelaufen. Aber hier sind wir auf ehrenamtliches Engagement angewiesen und hoffen, dass wir noch einige finden die mitmachen möchten“.

Enge Vertaktung
Im 30 min-Takt werden Schäferhof, Oberhof, Bechlingen und Bürgermoos angebunden, stündliche Verbindungen bietet das Neukonzept zum Krankenhaus sowie neu: zur Leimgrube. Ebenfalls alle 60 Minuten gibt es Verbindungen zu VAUDE in Obereisenbach und zum Bahnhof Meckenbeuren. Die Anschlussmöglichkeiten an den Schienenverkehr verbessern sich damit merklich.

BähnleLinie integriert in Stadtverkehr
Die BähneLinie, welche bisher nicht in den Stadtverkehr eingebunden war, wird nun auf die Taktminute der Stadtbuslinien am Bärenplatz abgestimmt und erhält eine erweiterte Streckenführung im Stadtgebiet. Erhöht wird das Fahrtenangebot der BähnleLinie zudem auf eine ganztägige Bedienung mit nunmehr 12 Fahrten.

Philipp Reinalter, Geschäftsführer des Tettnanger Omnibusunternehmens Strauss Reisen, hat die wesentlichen Veränderungen des stadtbus-Neukonzepts geplant: „Besonders hervorzuheben ist die enge Verzahnung mit der neuen BähnleLinie wodurch aus fast allen Richtungen eine direkte Verbindung von und zum Bahnhof Meckenbeuren geschaffen wird. In Verbindung mit dem Fokus auf die stark frequentierten Äste ermöglicht diese Verzahnung die vollständige Einsparung eines Stadtbusses“.
Neu ist auch die Umstellung vom Farb- auf ein Nummernsystem, weiß Reinalter: „Die Fahrgäste werden sich in Zukunft an den Liniennummern 1 bis 3 orientieren, da das Farbensystem zugunsten sinnvoller Fahrwege und optimaler Umlaufplanung abgeschafft wird. Dies dient insbesondere einer Entspannung der Fahrtzeiten, da im derzeitigen Stadtbussystem die Fahrtzeiten teilweise nicht mehr einzuhalten sind“.

Neue Haltestellen
Zum Neukonzept gehören auch drei neuen Haltestellen. Neu sind die Haltestellen „Ravensburger Straße“, „Hallertauerstraße“ und “Waldesch“.

Angebotsänderungen Hoher Rain
Die verantwortlichen aus Stadt und Verkehrsunternehmen haben sich mit dieser Anbindung ausführlich und kritisch auseinandergesetzt. Auf Grund der aktuellen Fahrgastzahlen wurde die Entscheidung getroffen, dieses Gebiet nicht direkt mit einer Stadtbuslinie anzufahren. Es besteht jedoch weiterhin eine Anbindung über die Regionalbuslinien 226/227. Das Verkehrsunternehmen Strauss Reisen befindet sich derzeit in Gesprächen mit dem Landkreis diese Linie insbesondere in den Ferien und an Wochenenden auszubauen. Eine mögliche Ausweitung ist zum Fahrplanwechsel im Dezember 2019 geplant.

Neue Streckenführung auf Route Schäferhof und Oberhof
Zukünftig wird es die Linien 1, 2 und 3 im Stadtverkehr geben. Die Linie 1 bedient die Gebiete Schäferhof und Oberhof. Neu ist, dass diese nicht mehr mit zwei Bussen parallel angefahren werden, sondern dass die Linienführung vom Bärenplatz über den Schäferhof in den Oberhof führt und auf gleicher Strecke zurück. Am Bärenplatz besteht ein direkter Anschluss auf die BähnleLinie in und aus Richtung Meckenbeuren Bahnhof bzw. in und aus Richtung Krankenhaus und Obereisenbach sowie auf die anderen beiden Stadtbuslinien. Die Linie 2 bedient im gewohnten Umfang die Stadtgebiete Ramsbach und Bechlingen, die Linie 3 verbindet weiterhin Bürgermoos mit Tettnang.

21. April: Infostand mit Schnupperaktion
Frische Minifahrpläne und Informationen zum Neukonzept gibt es persönlich und vor Ort an einem Infostand. Im Rahmen des Städtlesmarkts am 21. April begrüßen zwischen 10 und 13 Uhr Bürgermeister Bruno Walter sowie weitere Vertreter aus Stadt, dem Verkehrsunternehmen Strauss Reisen und bodo alle Interessierten.
Schnupperaktion mit gratis Ticket: Wer den neuen Stadtbus ausprobieren möchte, kann sich am Infostand ein kostenloses SchnupperTicket abholen.

Fahrplanauskünfte bietet sowohl die elektronische Fahrplanauskunft unter www.bodo.de als auch die Fahrplan-App des bodo-Verkehrsverbunds. Ebenso sind die Fahrpläne und der Linienplan hier abrufbar. Telefonische Auskünfte bietet das Omnibusunternehmen Strauss Reisen unter Tel.: 07542 53000.

Druckversion    zurück    



Startseite    Impressum    Sitemap    rathaus@tettnang.de    -    Stadt Tettnang    -    Montfortplatz 7    -    88069 Tettnang    -    Telefon 0 75 42 / 510-0

Stadt Tettnang  -  Montfortplatz 7  -  88069 Tettnang  -  Telefon 0 75 42 - 510 -0