Kinderspielstadt Hopfenau


Hopfenau wird abgesagt


Schweren Herzens haben die Organisatorinnen der Kinderspielstadt Hopfenau beschlossen, das für Ende Juli/Anfang August geplante Angebot abzusagen. Das von der Stadt getragene, nur durch zahlreiche ehrenamtliche Helferinnen und Helfer realisierbare Projekt findet normalerweise alle zwei Jahre auf dem Gelände der Uhland- und Schillerschule statt. „Wir können uns nicht vorstellen, mit 200 Erwachsenen und Kindern in der Minispielstadt die wegen der Corona-Pandemie notwendig gewordenen Abstands- und Hygieneregeln strikt einzuhalten“, erklärt Melanie Friedrich von der Anlaufstelle für Bürgerengagement der Stadt Tettnang, die das ehrenamtliche Leitungs- und Kernteam unterstützt. Zumal die Enttäuschung und der Aufwand bei einer kurzfristigen Absage noch viel größer geworden wäre. Die Teilnahmegebühr wird den Eltern zurück erstattet. Ob eine Verschiebung ins Jahr 2021 möglich sein wird, ist wahrscheinlich erst im Herbst absehbar.


Wir danken für ihr Verständnis!

Kontakt
Keine Mitarbeiter gefunden.
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.