Tettnanger helfen Tettnangern

Tettnanger helfen Tettnangern

Die aktuelle Situation aufgrund des Coronavirus verändert das tägliche Leben von uns allen. Umso wichtiger ist es nun, dass wir uns gegenseitig unterstützen und helfen.

Hier finden Sie alle Initiativen in Tettnang, die Hilfe und Unterstützung anbieten.


• Einkaufshilfe für Menschen in Corona-Quarantäne

Angesichts der steigenden Anzahl von Menschen, die in Tettnang derzeit in Quarantäne leben müssen, da sie sich vielleicht mit dem Corona-Virus infiziert haben, bietet die Anlaufstelle für Bürgerengagement der Stadt Tettnang in Kooperation mit der Katholischen Kirchengemeinde eine ehrenamtliche Nachbarschaftshilfe an. Wer seine Einkäufe gerade nicht selbst erledigen kann – auch weil er zum Beispiel zu einer Risikogruppe gehört – darf sich bei Heike Werner melden unter der Telefonnummer 0151 20 59 12 80 (täglich von 9-18 Uhr besetzt). Auch wer seine Hilfe anbieten möchte, darf sich gerne unter dieser Nummer melden.

Es gibt noch eine weitere Möglichkeit, sich Unterstützung zu holen: Wer im Internet unterwegs ist und lieber direkt hilfsbereite Menschen anfragen will, nutzt die digitale Nachbarschaft über die Plattform nebenan.de, wo es auch bereits eine offene Gruppe mit dem Namen „Nachbarschafts- und Einkaufshilfe“ gibt mit 20 Mitgliedern. Diese freuen sich sehr, wenn ihr Hilfsangebot auch in Anspruch genommen wird. Wer beim Registrierungsprozess die Verifizierung der Adresse überspringen möchte, um direkt loslegen zu können, kann sich bei Melanie Friedrich von der Anlaufstelle für Bürgerengagement der Stadt Tettnang einen Zugangscode zumailen lassen. Sie steht auch bei Fragen zur Nachbarschaftsplattform zur Verfügung. „Der große Vorteil ist, dass wirklich nur echte Nachbarn miteinander in Kontakt kommen“, betont sie.

Telefonische Vermittlung von Einkaufshilfe über Tel. 0151 20 59 12 80 (täglich von 9-18 Uhr besetzt).

Oder Online-Anmeldung über  www.nebenan.de. Den Zugangscode, um die Adress-Verifizierung zu überspringen, erhält jede Person, die in Tettnang gemeldet ist, über Melanie Friedrich, melanie.friedrich@tettnang.de oder 07542/510-107 (bitte auf AB sprechen).


• Einkaufsservice der KSJ Tettnang

Die Katholisch studierende Jugend Tettnang (KSJ) bietet einen Einkaufsservice für Risikogruppen in Tettnang und den zugehörigen Ortschaften an. Die KSJ ist per Mail (ksj-tt@gmx.de) oder unter der Mobilnummer 0157 34138220 erreichbar. Dort kann von Montag bis Samstag zwischen 9.30 Uhr und 15.30 Uhr per Mail, Anruf, SMS oder WhatsApp eine Einkaufsliste aufgegeben werden. Außerdem werden Ihr Name, die Abgabeadresse und Ihre Telefonnummer benötigt. Bezahlt werden kann im Nachhinein mit Bargeld. Weitere Fragen werden individuell auf Nachfrage beantwortet.

Weitere Informationen auf Facebook/KSJ Tettnang


• Martin-Luther-Kirchengemeinde

Die Kirchen und Kapellen bleiben zwar weiterhin zum Gebet geöffnet, es finden jedoch vorerst keine Gottesdienste mehr statt. Die evangelische Martin-Luther-Gemeinde hat eine Übersicht erstellt, wie Sie trotzdem an Gottesdiensten und gemeinsamen Gebeten teilnehmen und den Kontakt zu Seelsorgern suchen können. Nähere Informationen finden Sie hier.


• "Das Land hilft"

Durch die Einschränkung der Reisefreiheit fehlen unseren Landwirten die Arbeitskräfte aus dem Ausland. Gleichzeitig können viele Menschen, die in der Gastronomie oder dem Einzelhandel beschäftigt sind, nicht arbeiten und Schüler und Studenten sind zum Zuhause bleiben verdammt. Die Aktion „Das Land hilft“ bringt diese Menschen zusammen.


• nebenan.de

Direkte Nachbarschaftsvermittlung ist auch möglich auf der digitalen Plattform www.nebenan.de/hood/tettnang. Neben Corona-Hilfe gibt es auch Kleinanzeigen, Gruppen, Veranstaltungshinweise und mehr… und das mit Klarnamen und strengem deutschen Datenschutz! Den Code, um den Verifizerungsprozess zu überspringen, gibt es bei Melanie Friedrich von der Anlaufstelle für Bürgerengagement der Stadt Tettnang, melanie.friedrich@tettnang.de oder Telefon 07542 510-107


• Die Diakonie Pfingstweid bittet um Unterstützung

Die Diakonie Pfingstweid möchte sich auf einen möglichen Ernstfall vorbereiten und bittet um Unterstützung, für den Fall, dass die Pflegekräfte und Betreuer ausfallen sollten.  

Wenn Sie eine pflegerische Ausbildung oder jahrelange Erfahrung in der Behindertenhilfe haben und der Diakonie Pfingstweid in einem personellen Notstand aushelfen können, melden Sie sich bitte.

Falls Sie keine pflegerische Ausbildung oder Vorkenntnisse haben, jedoch bereit sind, in irgendeiner Form in einem Notfall zu unterstützen z.B. Essensausgabe oder Ähnliches, dann melden Sie sich.

Weitere Informationen finden Sie hier.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wenn Ihnen noch weitere Angebote bekannt sind, die hier noch nicht aufgeführt sind, dann melden Sie sich bitte bei uns. Gerne ergänzen wir dann die Liste.

Kontakt

Keine Mitarbeiter gefunden.

Telefon: 07542 510-164