Landeswettbewerb „Jugend jazzt South-West“ in Tettnang

Tettnang wird Zentrum des Jazz-Nachwuchses in Baden-Württemberg

Zum ersten Mal findet am Samstag, 27. Januar 2024, der Landeswettbewerb „Jugend jazzt South-West“ in Tettnang statt. Insgesamt 47 junge Talente aus ganz Baden-Württemberg werden sich an diesem Tag einer fünfköpfigen hochkarätigen Jury stellen. Den Abschluss des Festivals bildet am Abend ein öffentliches Jazz-Konzert im Hopfengut No. 20. Dort wird auch ein von der Stadt Tettnang gestifteter Jazz-Sonderpreis in Höhe von 2.000 Euro verliehen.

Wettbewerb und Workshops sind öffentlich
Insgesamt werden sich am 27. Januar 47 junge Talente als Solisten oder in verschiedenen Jazzbesetzungen miteinander messen – darunter Bläser, Vocals, Piano, Percussion oder Gitarre. Zugelassen zum Wettbwerb sind Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis 23 Jahre. Der Wettbewerb findet von 9.30 bis 13.25 Uhr und von 14.50 Uhr bis 15.25 Uhr in der Städtischen Musikschule statt.

Landeswettbewerb „Jugend jazzt South-West“

•  Datum:
27. Januar 2024 von 9.30 bis 13.25 Uhr und von 14.50 bis 15.25 Uhr
  Ort: Städtische Musikschule Tettnang
•  Teilnehmer:
47 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis 23 Jahre als Solistn oder in verschiedenen Combos
• Wettbewerb ist kostenlos und für das interessierte Publikum öffentlich zugänglich
•  Jury:
Lisa Wilhelm, Werner Acker, Sarah Lipfert, Peter Lehel, Dirk Blümlein
•  Preise: Jazz-Sonderpreis der Stadt Tettnang (2.000 Euro), Preis der BGV in Höhe von 4.500 Euro

Hochkarätige Jury
Als Jury konnten in diesem Jahr mit der Schlazzeugerin Lisa Wilhelm, dem Jazzgitarristen Werner Acker, der Jazzsängerin Sarah Lipfert, dem E-Bassisten Dirk Blümlein und dem Saxophonistenen, Bassklarinettisten und Komponisten Peter Lehel wieder fünf renommierte Jazzmusiker und Koryphäen der Jazzszene gewonnen werden. Nach jedem Wertungsspiel erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein umfassendes Feedback von ihren jeweiligen Juroren.

Kostenlos zugänglich
Ab 16.15 Uhr haben die Teilnehmenden zudem die Möglichkeit an einem von vier kostenlosen Workshops der Jury-Mitglieder in den Disziplinen „Drums“, „Guitar/Bass/Rhythm“, „Vocals/Body“ oder „Bläser/Improvisation“ teilzunehmen. Sowohl die einzelnen Wettbewerbsspiele als auch die Workshops sind für Jazzliebhaber offen und kostenlos zugänglich.

Tettnang stiftet Jazz-Sonderpreis
Den Gewinnerinnen und Gewinnern locken neben der Freude am Sieg einige Preise. So hat etwa die Stadt Tettnang einen Jazz-Sonderpreis in Höhe von 2.000 Euro gestiftet. Ein weiterer Preis in Höhe von 4.500 Euro stammt von der Versicherungsgruppe BGV (Badische Versicherungen). Dieser wird beim Preisträgerkonzert am Donnerstag, 7. März 2024, am Firmensitz der BGV in Karlsruhe verliehen.

Das Jazz-Konzert im Hopfengut verspricht einen gelungenen Abend (Bild: Fidi Gänger)


Abschlussjazzkonzert der Juroren-Combo im Hopfengut

•  Wann:
27. Januar, 19.30 Uhr
  Combo der Jury und Gewinner-Combo als Vorband
• 
Verleihung des Jazz-Sonderpreises der Stadt Tettnang
•  Ort: Hopfengut No.20 (Hopfengut 20, 88069 Tettnang)
•  Tickets: Vorverkauf: 15 Euro/ 7,50 Euro ermäßigt, Abendkasse 17 Euro/ 8,50 Euro ermäßigt)


Den Abschluss des Wettbewerbs am 27. Januar in Tettnang bildet ein öffentliches Jazzkonzert der Jurorinnen und Juroren im Hopfengut No. 20. Als Vorband erhält die Sieger-Combo des Landeswettbewerbs die Gelegenheit, ihr Können einem breiterem Publikum zu zeigen. Das Konzert findet in Kooperation mit Spectrum – Kultur in Tettnang und dem Landesmusikrat Baden-Württemberg statt und startet  um 19.30 Uhr.

Ausgerichtet wird der Landeswettbewerb „Jugend jazzt South-West“ alljährlich vom Landesmusikrat Baden-Württemberg. In diesem Jahr wird der Wettbwerb neben der Städtischen Musikschule Tettnang und der Stadt Tettnang unterstützt von der Versicherungsgruppe BGV als Hauptsponsor und dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden Württemberg.