Mitglieder für Stadtseniorenrat gesucht


Neue Legislaturperiode des Stadtseniorenrats – 2021 bis 2024

Wer hat Interesse an einer Mitarbeit?

Seit Mai 2003 hat die Stadt Tettnang offiziell einen Stadtseniorenrat. Die Amtszeit der 2018 gewählten und derzeit amtierenden Stadtseniorenräte läuft im Mai 2021 aus.

Der Stadtseniorenrat besteht aus zwei Vertretungen der Tettnanger Vereine, die in der Altenarbeit tätig sind oder mit älteren Menschen zu tun haben, je einer Vertretung der Evangelischen und Katholischen Kirche, drei Vertretungen der Ortschaften, einer Vertretung der Lebensräume für Jung und Alt und einer Vertretung, die gleichzeitig im Kreisseniorenrat vertreten ist. Diese Personen werden von den verschiedenen Einrichtungen benannt.

Daneben werden weitere ortsansässige Frauen und Männer gesucht, die das 60. Lebensjahr vollendet haben und daran interessiert sind, im Stadtseniorenrat mitzuarbeiten. Es eröffnet sich Ihnen hierdurch die Möglichkeit, aktiv an Entwicklungs- und Gestaltungsprozessen des Gemeinwesens teilzuhaben.

Der Stadtseniorenrat handelt im solidarischen Interesse aller älteren Menschen. Er vertritt deren Interessen gegenüber der Politik und der Öffentlichkeit und will diese für die Belange der Generation 60+ sensibilisieren.

Aus der Bevölkerung wird so manches Anliegen an die Mitglieder des Seniorenrates herangetragen. Das Gremium ist eine gute Plattform, die Fragen aufzuarbeiten und an die Verantwortlichen weiterzugeben.

Sie können mithelfen, die Öffentlichkeit auf die Themen der älteren Generation aufmerksam zu machen und an deren Gestaltung mitzuwirken.

Wenn Sie sich aktiv einbringen möchten, dann melden Sie sich bis zum 31. Januar 2021 bei der Stadt Tettnang, Anette Hospach, Telefon 510-106 oder E-Mail: anette.hospach@tettnang.de. Wir freuen uns auf engagierte „jung gebliebene“ Mitbürgerinnen und Mitbürger.