Fairtrade-Stadt

Tettnang ist Fairtrade-Stadt

Die Stadt Tettnang erfüllt alle fünf Kriterien der Fairtrade-Towns Kampagne und trägt weiterhin den Titel Fairtrade-Stadt. Die Auszeichnung wurde erstmals im Jahr 2011 verliehen. Seitdem baut Tettnang ihr Engagement weiter aus.

Im Jahr 2022 hat sich eine neue Steuerungsgruppe gegründet die sich mit viel Elan dafür einsetzt, den fairen Handel auf lokaler Ebene zu fördern.

  • Was sind die fünf Kriterien?

    1. es muss ein Gemeinderatsbeschluss vorliegen
    2. gründen einer Steuerungsgruppe
    3. Verkauf von fair gehandelten Produkten
    4. Zivilgesellschaft muss eingebunden werden
    5. Medien und Pressearbeit
  • Wer ist Mitglied in der Steuerungsgruppe?

    Vertreter aus Einzelhandel, Gastronomie, Unternehmen, Stadtmarketing, Kirchengemeinden, Schulen und dem Weltladen Tettnang.

  • Regional oder fairtraide einkaufen?

    Tettnang liegt in einer landschaftlich äußerst reizvollen Region, die mit ihren Wiesen, Obstanlagen, Freiflächen und Wäldern eine sehr schöne Kulturlandschaft bildet. Die Landwirte leisten durch ihre Arbeit einen wertvollen Beitrag zum Erhalt dieser Landschaft und somit zu unser aller Lebensqualität. Entsprechend sollten regional produzierte Waren zu fairen Preisen bei der Einkaufsentscheidung stets den Vorzug genießen.

    Viele Dinge können nicht in unserer Region angebaut oder produziert werden. Bei diesen Waren sollte man darauf achten, dass der Erzeuger dieser Produkte einen fairen Preis für seine Arbeit erhält.

  • Wo kann ich fairtraide einkaufen?

    Bald wird es hier eine digitale Übersicht geben, wo Sie in Tettnang fairtrade Produkte kaufen können bzw. eine Übersicht der Einzehändler, Gastronomie und Unternehmen.

  • Wofür steht das fairtrade-Siegel?

Kontakt

Keine Mitarbeitende gefunden.